Unser Shop

citrus-520794_1920

Vitacomb C

Erfüllt alle Anforderungen an ein gesundheitsförderndes Vitamin C, ist nicht säuernd sondern PH-neutral, deshalb für Langzeitgebrauch und Hochdosierung geeignet.

100 Vegicaps

19,80 

Mengenrabatt
1-4 5-9 10-14 15+
19,80  17,82  15,84  13,86 

Produktbeschreibung

Vitacomb C

Mehr Wohlbefinden durch einfache Entgiftung, mehr Gesundheit durch Immunkraft und Zellschutz.

Unser Vitacomb C ist eine hocheffektive Komposition aus Calciumascorbat und Traubenkernextrakt mit Langzeitwirkung, die den Körper nicht übersäuert. Mit von Natur aus verlängerter Wirkung, die ideale Vitaminversorgung, wie sie in der Natur vorkommt.

 

Kein gewöhnliches Vitamin C!

Vitamin C nimmt eine besondere Stellung unter den Vitaminen ein. Und der Bedarf eines Menschen ist weitaus größer als lange Zeit angenommen. Außerdem müssen bei Vitamin C ganz bestimmte Kriterien erfüllt sein, damit es auch das kann, was wir wirklich brauchen und von ihm verlangen. Deshalb war es aus unserer Sicht notwendig, ein Produkt zu kreieren, das bestimmte Voraussetzungen erfüllt, damit es überhaupt so wirkt, wie wir uns das wünschen. Zu den Kriterien lesen Sie gern unten mehr.

Zur Steigerung deren Wirkung sind Bioflavonoide, Kalzium und Magnesium am besten geeignet (enthalten in unserem Multizellkraft).

 

Warum ist Vitamin C so wichtig?

Es gehört zu den essentiellen, also den lebensnotwendigen Vitaminen, die vom Körper nicht selbst produziert werden können und deshalb in großen Mengen mit der Nahrung aufgenommen werden müssen. Es wird zur Zellreparatur und zur Eindämmung aller Entzündungsprozesse gebraucht, verhindert eine Verkalkung im Körper und beugt damit allen Leiden vor, die die Folge von Verkalkungsprozessen sind. Dazu gehören z. B. Arterienverkalkung, alle Herzleiden einschl. Herzinfarkt sowie alle vorzeitigen Alterserscheinungen.

Der Bedarf an Vitamin C kann heute über die Nahrung nicht mehr wirklich gedeckt werden. Unsere Gemüse oder Früchte enthalten das Zigfache weniger an Vitaminen als die Urfrüchte und Urkräuter, die für unsere Ernährung bestimmt waren.

 

Kopfschmerzen, Depressionen

Wussten Sie, dass Kopfschmerzen sehr oft von Schimmelpilzen an Lebensmitteln kommen? Und wir nehmen unwillkürlich weit mehr davon auf, als wir erahnen! Schon wenn wir eine gekochte Speise nur einen Tag aufheben, sind Schimmelpilze darin. Problematisch ist in dieser Hinsicht auch Trockennahrung wie Müsli, Trockenobst, Nüsse. Wussten Sie, dass diese ungesehenen und geruchlosen Schimmelpilze ständig Gifte produzieren? Das passiert allein durch ihren Stoffwechsel! Diese Gifte wandern dann durch die Darmwand in unser Blut. Das Blut transportiert sie in jeden Winkel unseres Körpers, wodurch sie nicht nur Kopfschmerzen verursachen können, sondern sogar Depressionen zur Folge haben können!

 

Allergische Reaktionen durch Schimmel

Das gleiche gilt für Viren und Bakterien, auch diese sind lebendige Wesen und haben einen Stoffwechsel, der Gifte produziert. Sie sind z. B. die Verursacher von Kopf- und Gliederschmerzen im Falle einer Grippe-Infektion. Aber damit nicht genug: Erregergifte haben auch vielerlei allergische Reaktionen zur Folge.

 

Was hat das mit Vitamin C zu tun?

Vlitamin C liefert hier den Segen, und lange Zeit wussten wir nichts davon. Es erscheint fast zu einfach, aber Vitamin C ist tatsächlich in der Lage, diese Stoffwechselgifte aller Krankheitserreger zu neutralisieren und damit unschädlich zu machen. Ist das nicht großartig? Vitamin C ist ohnehin unentbehrlich für die natürliche Abwehr des Körpers. Es wird für einen gesunden Stoffwechsel gebraucht, vor allem in Bezug auf Vitamin E und Eisen. Und wir brauchen es für einen gesunden Aufbau unseres Bindegewebes und für eine gesunde Herz- und Kreislauffunktion.

 

Warum bekommen Tiere keinen Herzinfarkt?

Die meisten Tiere produzieren das Vitamin C selbst in großen Mengen und sind somit vor all diesen Mangelerscheinungen ausreichend bewahrt. Sie bekommen deshalb weder Herzinfarkt und Arterienverkalkung noch Vergiftungserscheinungen, ganz gleich wie viel Schimmelgifte sie in sich aufnehmen. Für uns Menschen gilt das leider nicht, aber dafür haben wir unseren Verstand und deshalb haben wir uns viele nützliche Fragen gestellt darüber, was wir wirklich von einem Vitamin C verlangen, damit es uns nicht eher Schaden zufügt.

 

Welche Kriterien muss ein gesundes Vitamin C erfüllen?

Für ein in jeder Hinsicht wertvolles Vitamin C-Präparat müssen 5 Voraussetzungen erfüllt sein.

  • Es muss eine hohe Dosierung ermöglichen, ohne gesundheitliche Schäden zur Folge zu haben.
  • Es darf nicht säuern. D. h., es darf keine Säure sein und keine Säure bilden, denn daraus entstehen wieder Schlacken. Es muss also pH-neutral sein. Als Säure ist es zu aggressiv und greift die Schleimhäute an. Dieses Problem haben wir bei der sonst üblicherweise angebotenen billigen Ascorbinsäure, die vielen Lebensmitteln und Getränken zugesetzt wird.
  • Es muss eine Langzeitwirkung haben, darf also nicht auf einmal vom Organismus aufgenommen werden. Vitamin C kann, wie einige andere Vitamine auch, nicht im Körper gespeichert werden und wird nach Einnahme mit dem nächsten Urin gleich wieder ausgeschieden. Ist es jedoch schlecht löslich, verlängert sich die Aufnahmezeit und damit der Ausnutzungsgrad.
  • Es muss in seiner Wirkung so effektiv wie möglich sein. Dies wird durch die Kombination mit ausgewählten pflanzlichen Sekundärstoffen, den so genannten Bioflavonoiden erreicht.
  • Es sollte natürlich auch für jedermann verträglich sein. Dazu ist es erforderlich, die Vitamine aus ihren ursprünglichen Verbindungen zu isolieren. Denn leider lösen die Begleitstoffe von Vitamin C enthaltenden Pflanzen bei vielen Menschen allergische Reaktionen aus. Schließt man diese Begleitstoffe aus und verzichtet darüber hinaus bei der Herstellung des Präparates auf jegliche Hilfsstoffe, was meist auch nur unter Ausschluss dieser Begleitstoffe möglich ist, so schließt man damit auch sämtliche allergischen Reaktionen und sonstige Unverträglichkeiten aus.

 

Die Kriterien sind erfüllt

All die genannten Anforderungen erfüllt unsere Vitamin C-Kombination, daher auch der Name Vitacomb C. Es kommt vor allem dort zum Einsatz, wo aus genannten Gründen eine hohe tägliche Dosis erforderlich ist, bei Ernährungsfehlern, Vergiftung, Erkrankung oder Stress.

 

Vorzüge der Inhaltstoffe

Vitamin C in Form von Calciumascorbat ist pH-neutral und hat damit den üblicherweise verwendeten billigen Ascorbinsäure-Präparaten gegenüber den Vorteil, die Schleimwände nicht anzugreifen und keine Schlacken zu bilden. Es ist deshalb für den dauerhaften Verzehr in hohen Dosierungen geeignet, selbst für Kinder.

Traubenkernextrakt enthält viele wertvolle Vitamine und Flavonoide und das stärkste Antioxidanzmittel OPC. Damit hat es eine extrem hohe Zellschutzfunktion bei allen physischen und psychischen Belastungen, fördert aber auch die Durchblutung und den Stoffwechsel.

 

Mehr Wissen:

In dem Buch »Die Vitamin-Bibel« von Earl Mindell finden Sie viel Wissenswertes über die Zellnährstoffe und erfahren, welche der Mikrobausteine für Zellernährung und Zellschutz in welchen Lebensmitteln enthalten sind. Somit können Sie auch Ihre Nahrungsmittel entsprechend auswählen und so die Einnahme von Ergänzungsmitteln reduzieren.

 

Was sonst erhöht den Vitamin C Bedarf?

Und denken Sie auch daran: Zucker, Zigaretten, Aspirin, die Pille, Kortison, Stress sind die größten Vitamine-Fresser, und sie zerstören auch andere Mikronährstoffe. Jeder Löffel Zucker erhöht somit den Vitamin C-Bedarf, ebenso Drogen (Zigaretten, Alkohol, Kaffee etc.) sowie alle Umweltgifte, Medikamentengifte, Lebensmittelgifte und sonstige.

 

Eigenschaften / Einsatzgebiete

Zellschutz durch Antioxidanzwirkung, unterstützt alle Körperfunktionen, bevorzugt zur Vermeidung von Verkalkungsprozessen, allen Herzleiden, Vergiftungen, lindert schnell alle durch Erregergifte und Schimmelgifte erzeugten Schmerzzustände (Kopfschmerzen, Gliederschmerzen etc.) und allergischen Reaktionen, bei Erkältungs- / Erregererkrankungen unverzichtbar für schnelle Genesung (hochdosiert!) oder vorbeugend.

 

Verzehrsempfehlung:

1 mal täglich 1 Kapsel mit etwas Flüssigkeit

Hinweis: Der Gesetzgeber schreibt zwar eine Verzehrsempfehlung vor, die aber dem Individuum in den seltensten Fällen gerecht wird. Ihr tatsächlicher Bedarf lässt sich jedoch ermitteln!

 

Zutaten / Nährstoffe pro Kapsel

Vitamin C 255 mg 319 % NRV (355 mg Calciumascorbat = pH-neutral), Traubenkernpolyphenole 20 mg (enthält Bioflavonoide und OPC), Kapselhülle vegetarisch farblos

NRV = Nutrient Reference Value (empfohlene Tagesdosis)

 

Zum Einsatz bei bzw. vorbeugend gegen

Abwehrkraft, schwach
Anämie
Angina Pectoris
Antriebsschwäche
Appetitlosigkeit
Arteriosklerose
Arthritis
Atemwegs / – beschwerden – erkrankung, auch bei Kindern

Bakterien- und Eiterherden
Bluthochdruck
Bronchitis
Bronchialkatarrh
Bypass Operation

Candida
Cholesterinwerte, hoch
nahezu allen chronischen Leiden

Depression
Durchblutungsstörung

Eisenmangel
Energiemangel
Entzündungen, jeder Art
Erkältung
Erregererkrankung / Viren – Bakterien – sonstige
Erschöpfung auch bei Kindern

Gelenkentzündung
Gliederschmerzen
Grippe

Halserkrankung / Heiserkeit
Herz / Kreislauferkrankung
Herzinfarkt
Herzschwäche
Husten / Keuchhusten

Immunschwäche
Infektionen

Konzentrationsschwäche
Kopfschmerzen, beidseitig
Krampfadern

Lernstörung

Migräne
Müdigkeitssyndrom

Offenen Beinen, nicht heilenden Wunden

Parasitenbefall / Viren – Bakterien – Pilze – Klamydien – Protozoen – Egel – Würmer
Parodontose

Rheumatischer Erkrankung

Schimmelpilzbelastung / -vergiftung
Senilität
Stress / Extrembelastung

Thrombose

Venen / – Entzündung – Erkrankung
Vereiterung / – Kiefer und sonstige
Vergiftungen
Viruserkrankungen

Wunden / Verletzung

Suche

Sie haben Fragen?

Wir kümmern uns um Sie!
Kostenfreie Beratung unter
Tel.: 06120-9268-17

Anmelden

Warenkorb