Unser Shop

ocean-1491896_1920

Nierenreinigung Info

PDF Download

Neben Darm und Leber sind die Nieren unsere wichtigsten Ausscheidungs- und somit Entgiftungsorgane. Der Grat unseres Wohlbefindens und unserer Gesundheit hängt vor allem davon ab, wie giftfrei und unbelastet unser Körper ist.

Kostenlos!

Produktbeschreibung

Nierenreinigung

Die Nieren haben die Aufgabe, ständig anfallende Stoffwechselendprodukte und sonstige Gifte und Schlacken aus unserem Blut zu filtern und als Harn abzuleiten.

Dabei regulieren und kontrollieren sie gleichzeitig den Wasserhaushalt, den Blutdruck, den Elektrolyt- und den Säure-Basen-Haushalt des Körpers und produzieren Hormone. Was sie zu leisten haben wird vielleicht deutlich, wenn man bedenkt, dass sie unser gesamtes Blut jeden Tag ca. 300 x filtern müssen.

Unsere Nieren dürfen also keinesfalls belastet sein durch Gifte und Ablagerungen, wenn sie ihren hohen Anforderungen voll gerecht werden sollen, ähnlich einem verstopften Filtersystem. Sie brauchen regelmäßige Wartung / Reinigung, genau wie ein Filter auch.

An folgenden Anzeichen merken Sie, dass Ihre Nieren Probleme haben:

  • Ihr Urin ist dunkel, auch wenn Sie viel trinken
  • Ihr Blutdruck ist zu hoch
  • Sie müssen oft Wasser lassen und spüren danach keine Erleichterung
  • Sie haben Rückenschmerzen im Lendenbereich, die auch nach vorn ausstrahlen können.
  • Sie haben viel Durst und fühlen sich oft müde und schlapp und / oder
  • Sie haben geschwollene Augenpartien oder Knöchel

Leider können Ihre Nieren auch schon eine Leistungsschwäche aufweisen, bevor sich eines oder mehrere dieser Symptome zeigen. Reinigen und entgiften wir sie, können sie auch schnell wieder regenerieren, solange noch keine ernsthafte Störung / Erkrankung vorliegt.

Noch wichtiger aber wird eine solche Reinigung im Krankheitsfall, da hier besonders viele Gift- und Schlackenstoffe anfallen, ganz abgesehen von den Medikamentengiften, die dann in vielen Fällen noch hinzukommen.

 

Nierenschwäche entgegenwirken

  • Die erste, einfachste und wichtigste Maßnahme ist reichliches Trinken. Damit spülen Sie Ihre Nieren regelmäßig durch und verhindern, dass sich Harngrieß in der Niere absetzt und größere Steine bildet. Am besten trinken Sie 1,5 bis 2 Liter reines Wasser täglich, das stabilisiert den Kreislauf, entgiftet den Körper, regeneriert und vitalisiert die Zellen und reduziert die Steinbildung. Auch dünne Kräutertees sind dazu geeignet.
  • Gehen Sie immer mehr zu einer gesunden Ernährung über, die wenig Spielraum für Übergewicht, Bluthochdruck und Diabetes lässt:
    • Ersetzen Sie tierisches durch pflanzliches Eiweiß, essen Sie also immer weniger Fleisch und Milchprodukte und dafür mehr Gemüse
    • Verzichten Sie mehr und mehr auf weiterverarbeitete konservierte Lebensmittel
    • Reduzieren Sie den Gebrauch von Salz, Süßem und Alkohol
  • Achten Sie auf Unverträglichkeiten
    Was für den einen ein Gift ist, kann für den anderen ein Heilmittel sein und umgekehrt. Was gesund ist, ist also immer relativ und hängt in hohem Maße von der Blutgruppe ab. *

 

Die Petersilien – Zitronen – Saftkur

Für die regelmäßige Entgiftung, Entschlackung, Reinigung, also auch vorbeugend gegen größere Nierenprobleme, empfehle ich ein altbewährtes Hausmittel, die Petersilien-Zitronen-Saft-Kur:
Petersilie ist an sich schon stark entgiftend und gewebestärkend, aber auch entwässernd und Blutdruck senkend, was den Nieren sehr zugute kommt. Diese Eigenschaften hat auch die Zitrone und beide Zutaten ergänzen und verstärken sich.
1-2 mal pro Woche angewandt kann diese Kur sehr nützlich sein für ihr gesamtes Körpersystem. Sie liefert viel Energie und Vitamin C, unterstützt außerdem das Immunsystem und die Blutbildung.

Zutaten:
5-7 Stängel frische Petersilie, 1 Zitrone

Zubereitung:
Die Petersilie in einem Liter Wasser kurz aufkochen lassen und entnehmen.
Das Petersilienwasser abkühlen lassen und den Saft einer Zitrone zugeben, fertig.

Anwendung:
1 Glas morgens auf nüchternen Magen
1 Glas nach dem Mittagessen
1 Glas am Nachmittag
1 Glas nach dem Abendessen trinken

 

Nierenentschlackungskur nach Breuß

Haben sich bereits einige der oben genannten Symptome eingestellt, ist es Zeit für eine intensive 3-wöchige Nierenentschlackungskur. Hier hat sich die 3-wöchige Nierenreinigungskur nach Rudolf Breuß gut bewährt:

Zutaten:
15g Zinnkraut, 10g Brennessel, 8g Vogelknöterich, 6 g Johanneskraut

Zubereitung:
½ Eßl. der Teemischung in 1 Tasse heißem Wasser 10 Min. ziehen lassen, abseihen.
Den Teesatz mit weiteren 2 Tassen Wasser 10 Min. kochen, abseihen.
Beides zusammenschütten.

Anwendung:
½ Tasse morgens auf nüchternen Magen
½ Tasse vor dem Mittagessen
½ Tasse vor dem Schlafen jeweils kalt trinken.
Während der 3- Wochen- Kur kein Fleisch essen. Kur nicht länger als 3 Wochen und dann min. 2-3 Wochen keinen Nierentee trinken!

Quelle: „Krebs, Leukämie“ von Rudolf Breuß

Rudolf Breuß empfiehlt diese Kur auch bei jeder Erkrankung und vor OPs.
Zur Vorbeugung empfiehlt er, die Kur 3-4 x im Jahr durchzuführen.

 

Nierensteine vermeiden oder auflösen

Nierensteine entstehen durch Kristallisierung von Harnsäure. Wer zu Steinbildung neigt, sollte auch vor dem Schlafen noch einmal Wasser trinken, um entstehende Kristalle auszuschwemmen!

Ansonsten verhindert man Steinbildung bzw. löst bestehende Steine auf, indem man viel zitronensäurehaltiges Obst isst oder viel Wasser mit frisch gepresstem Zitronensaft oder Orangensaft trinkt.

Alkohol, vor allem Bier, begünstigt die Harnsäurebildung im Körper, ebenso Fleisch und Fisch.

 

Infektionen der Nieren beheben

Sind Ihre Nieren von Krankheitserregern befallen, was sich schon durch einen einfachen radiästhetischen Test leicht ermitteln lässt, sollten Sie Kolloidsilberwein bzw. Grapefruitkernextrakt einsetzen, um die Infektion schnellstens zu stoppen.

 

Darm und Leber, die weiteren Entgiftungsorgane:

Die Nieren sind ein Teil unseres gesamten Entgiftungs- und Ausscheidungssystems. Nicht minder wichtig sind die dazugehörigen Organe Darm und Leber. Auch hierfür gibt es spezielle Methoden der Reinigung / Entgiftung. Informationen hierzu finden Sie

 

*Zum Schluss noch ein wertvoller Hinweis zur Vermeidung von Vergiftung durch Unverträglichkeiten:

Eine sehr große Hilfe bei der Auswahl der für Sie richtigen Lebensmittel ist die Ernährung nach Blutgruppen gemäß den Erforschungen des Biochemikers Dr. D‘ Adamo.

Was für Sie heilsam ist und was ein Gift und damit unverträglich, ist sehr individuell und richtet sich danach, welche Blutgruppe Sie haben. Weil die Arbeit dieses Forschers allein unserer Familie schon so viel Segen gebracht hat, haben wir uns die Mühe gemacht, die Lebensmitteltabellen seiner Bücher im März 2017 zu aktualisieren und neu herauszugeben:

„Die praktischen Lebensmitteltabellen für alle Blutgruppen, mit Angaben zu Säure- / Basenbildung“ von Margit Hoffmann

Diese Information ist auch als kostenloser Download erhältlich:
Der Download funktioniert wie eine normale Bestellung. (Legen Sie die Info in den Warenkorb, nach Abschluß des Bestellvorgangs erhalten Sie den Download-Link.)
Der Download ist nicht von der Bestellung weiterer Produkte abhängig.

Suche

Sie haben Fragen?

Wir kümmern uns um Sie!
Kostenfreie Beratung unter
Tel.: 06120-9268-17

Anmelden

Warenkorb