Draußen wird es ungemütlich?

…wir rüsten uns für den Winter!

 

Es ist wieder diese Zeit. Die Tage werden kürzer, morgens ist es eiskalt und mittags sitzt man im T-Shirt in der Sonne. Wo man hinsieht, findet man mindestens eine schniefende Nase…

 

Auch meine Kinder hatte es schon halb erwischt. Kein Wunder, flitzen Sie doch nur zu gern barfuß durchs Haus und vergessen regelmäßig ihre Jacken.

 

Mit ein paar einfachen Mitteln können wir die Anfänge aber immer schnell besiegen. Sobald es im Hals kratzt oder in der Nase kitzelt, nehmen wir eine ordentliche Dosis kolloidales Silber, um eventuelle Viren und Bakterien zu bekämpfen. Gleichzeitig nehmen wir direkt eine höhere Dosis Vitamin C (die Kinder bekommen ACE Kautabs), um dem Immunsystem die nötige Power zu geben, für den Zellschutz und um die Stoffwechselgifte der Erreger zu neutralisieren. Wenn sich schon ein leichter Husten ankündigt, nehmen wir ein paar Tage SchwarzkümmelGold. Es wirkt Entzündungen entgegen und löst im Nu den Schleim aus den Bronchien.

 

Meine Jungs spazieren morgens mit einer kleinen handvoll ‚Medizin‘ aus dem Haus und knabbern es auf dem Schulweg. Bei uns hält sich auf diese Weise nicht mal der Schnupfen für mehr als 2-3 Tage, sehr zum Leidwesen meiner Kinder. Inzwischen beschweren sie sich nämlich schon, dass sie ’nie krank sind‘ während ihre Freunde immer wieder ‚zu Hause bleiben dürfen‘.

Wir haben nun Pseudo-Kranksein-dürfen-Tage eingeführt (verraten Sie es aber nicht unseren Lehrern ;-)) und diese machen noch viel mehr Spaß, wenn man kerngesund dabei ist…

 

Die Gesundheit unser aller Kinder liegt mir sehr am Herzen und ich freue mich, wenn ich vielen Familien auf diese Weise die einfachen Hilfsmittel nahebringen kann.

 

Feiern wir den Herbst gemeinsam!

 

 

 

Gepostet am 29.09.2017